Beschwerdemanagement / Partizipation

Beschwerdemanagement in der Kinder- und Jugendhilfe Salzkotten

Das Leben in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe stellt die hier lebenden jungen Menschen vor besondere Herausforderungen. Die pädagogischen Mitarbeiter der KJHS unterstützen die Kinder- und Jugendlichen dabei, auftretende Konflikte gemeinsam mit allen beteiligten Personen zu lösen.

Wenn das direkte Gespräch die Situation nicht klären kann, oder dazu ungeeignet ist, kann auf das Beschwerdemanagement unserer Einrichtung zurückgegriffen werden. Es wurde und wird von den hier lebenden Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit den pädagogischen Mitarbeitern entwickelt und fortgeschrieben. Es dient dazu, die Rechte der uns anvertrauten jungen Menschen zu wahren und zu stärken. Dazu gehören insbesondere:

  • Recht auf Beteiligung
  • Gleichberechtigung
  • Recht auf Unversehrtheit
  • Recht auf freie Meinungsbildung und Äußerung der eigenen Meinung
  • Recht auf Erziehung
  • Recht auf Besitz
  • Briefgeheimnis
  • Recht auf informationelle Selbstbestimmung (Datenschutz)

Wer diese Rechte bei sich oder anderen verletzt sieht, und nicht das direkte Gespräch suchen will oder kann, den ermutigen wir, sich an eine der folgenden Stellen zu wenden.


 Möglichkeiten innerhalb der Kinder- und Jugendhilfe Salzkotten:

Gruppensprecher

Der gewählte Gruppensprecher ist ein möglicher erster Ansprechpartner für Probleme innerhalb der Wohngruppe. Wenn mit ihm keine Lösung zu finden ist, unterstützt er bei weiteren Schritten.

 

Gruppenabend

Das wöchentliche und obligatorische Plenum wird geleitet vom Gruppensprecher und wird begleitet von zwei pädagogischen Mitarbeitern. Hier können beispielsweise Störungen thematisiert oder Gruppenregeln diskutiert und weiterentwickelt werden.

 

Mitteilungsbox

Ein Briefkasten im Gemeinschaftsraum bietet die Möglichkeit Anregungen oder Beschwerden schriftlich und/oder anonym zu äußern. Er wird wöchentlich durch die Vertrauensperson innerhalb der KJHS geleert.

 

Vertrauensperson innerhalb der KJHS

Für jeweils ein Jahr wird von den Kindern und Jugendlichen aus dem Kreis der Mitarbeiter eine Vertrauensperson gewählt. Sie ist zur Diskussion verpflichtet, steht beratend zur Verfügung und hilft bei der Weiterbehandlung von Beschwerden.

 

Pädagogische Leitung

Die pädagogische Leitung der KJHS kann von der Vertrauensperson auf Wunsch des Beschwerdeführers in die Erarbeitung einer Lösung mit einbezogen werden.


 Möglichkeiten außerhalb der Kinder- und Jugendhilfe Salzkotten:

Vertrauensperson / Ombudsfrau

Wenn eine Beschwerde nicht an die Vertrauensperson innerhalb der KJHS gerichtet werden kann, dann steht Frau Marion Lind als zusätzliche Vertrauensperson außerhalb der KJHS zur Verfügung. Sie ist Heilpraktikerin für Pysiotherapie, Ausdrucksmalerin und leitet die Supervisionen des pädagogischen Teams der KJHS. Hierdurch verfügt sie über einen tiefen Einblick in die KJHS, ohne selbst von ihr abhängig zu sein.

Marion Lind
Telefon: 05251 2977433
Mail: ml@marion-lind.de
Web: www.marion-lind.de

 

Jugendamt

Beim jeweils zuständigen Jugendamt können Beschwerden vorgebracht werden, wenn diese sich nicht mit den Vertrauenspersonen bzw. der pädagogischen Leitung klären lassen.

 

Ombudschaft Jugendhilfe NRW

Bei Konflikten mit der Einrichtung oder dem Jugendamt berät, begleitet und unterstützt die unabhängige Ombudschaft Jugendhilfe NRW.