Elternarbeit

Die methodische, intensive Arbeit der pädagogischen Mitarbeiter der KJHS mit der Herkunfts-, Adoptiv- und Pflegefamilie des Kindes oder Jugendlichen ist geprägt durch,

  • die Einbindung in die pädagogischen Inhalte und Entscheidungsfindungen im Hilfeplanprozesses und die Überprüfung in den halbjährlich stattfindenden Hilfeplangesprächen.
  • eine vertrauensvolle Zusammenarbeit durch Hausbesuche und Besuchskontakten in der Einrichtung.
  • die Entlastung von Schuldgefühlen der Eltern, Adoptiv- und Pflegeeltern
  • das Angebot einer systemischen Familientherapie, besonders wenn eine Rückführung der/des Kinder/es oder Jugendlichen angestrebt wird. (Fachleistungsstunden)
  • das Teilhaben der Herkunftsfamilie am neuen Lebensumfeld ihres Kindes bei besonderen Anlässen, z.B. bei schulischen Veranstaltungen, kirchlichen Festen.
  • mindestens einmal jährlich stattfindende Veranstaltungen z. B. Sommerfest oder Weihnachtsfeier aller Kinder, Jugendlichen und Erziehungsberechtigten.
  • alle Wünsche der Kinder und Jugendlichen eine entspannte Atmosphäre zwischen allen Beteiligten herzustellen.