Jahresrückblick 2014

Auch bei uns war das Jahr 2014 voller Überraschungen. Es war aber auch ein spannendes und erfolgreiches Jahr. Wir möchten Ihnen zeigen, was für uns besonders wichtig, (be)merkenswert und entscheidend war. Ein Blick zurück:

 

Projektarbeit Partizipation und Beschwerdemanagement

Im Rahmen des wöchentlich stattfindenden Gruppenabends wurden am Anfang des Jahres die Jugendlichen über die Themen „Partizipation“ und „Beschwerdemanagement“ informiert. Gemeinsam mit den pädagogischen Mitarbeitern wurden Wege erarbeitet, welche den Jugendlichen den Sinn und die Bedeutung dieser beiden Themen möglichst einfach und kurz zu verstehen gibt. So wurden beim Beschwerdemanagement verschiedene Wege und Station erarbeitet, welche die Jugendlichen bei Beschwerden gehen können.

 

Umbau und Renovierung

Passend zum Frühjahr wurden einige Räume und das Gelände renoviert bzw. umgebaut. So wurde das Verselbstständigungsappartment komplett neu ausgestattet, der frühere PC-Raum zu einem weiteren Rückzugsort umgebaut und die Gemeinschaftsräume teilweise neu möbliert und gestrichen. Auch die Aussenanlagen wurden hergerichtet: So freuen sich die Jugendlichen über eine neue und größere Terrasse, über eine große offene Feuerstelle mit Schwenkgrill und einem neu angelegten Gemüsebeet.

 

Ferienfreizeit in Frankreich

Zum ersten Mal seit dem Bestehen der KJHS fand eine Ferienfreizeit im Ausland statt. Uns war es wichtig, den Jugendlichen andere Kulturen und Bräuche zu zeigen, ihnen einen Blick ‚über den Tellerrand‘ zu ermöglichen und mit ihnen neue Welten zu entdecken. Mehr..

 

Konzeption

Intern wurde der Herbst für die Überarbeitung unserer Konzeption sowie der Leistungsbeschreibung genutzt. Alle Mitarbeiter haben ihre Ideen und Vorschläge in die Gestaltung und Ausrichtung eingearbeitet. Zudem wurde die Anfang des Jahres mit den Jugendlichen ausgearbeiteten Projekte „Kinderrecht“, „Partizipation“ und ‚Beschwerdemanagement“ visuell überarbeitet und fertig gestellt. Die fertigen Dokumente und Flyer finden Sie hier.

 

Vertrauensperson

Um die im Rahmen des Projekts „Beschwerdemanagement“ erarbeiteten Wege einer Beschwerde weiter ausbauen zu können und um Alternativen zu schaffen, wurde unsere Supervisiorin Frau Marion Lind die externe Vertrauensperson unserer Einrichtung und somit ein weiterer unabhängiger Anlaufpunkt bei Konflikten und Beschwerden unserer Jugendlichen.

 

Weitere Aktionen und Projekte in Bildern: